SCHULKONTEXT

Schulkontext und die ICILS – Studie (Kurzkommentar)

Selten haben wir so direkt die Notwendigkeit für die Umsetzung unseres Projektes nachlesen können, wie heute in der ICILS-Studie. Wir finden es sehr interessant, dass das BMBF hier die Ergebnisse der ICILS-Studie vermittelt. Schulkontext, wie der Name schon vermitteln möchte, kann dazu beitragen, das besonders bemängelte Fehlen der Fähigkeit des „Sinn entnehmenden Surfens im Internet“, zu verringern. Da in unserem Konzept inhaltliche Kontexte zwischen Unterrichtsinhalten und der Lebenswelt sowohl Lernenden, bemühten Lehrkräften als auch engagierten Bildungsprojekten aus Unternehmen zur Verfügung gestellt werden können, könnten wir zur Lösung der auftretenden Probleme beitragen. Darüber hinaus entwickeln wir mit unseren „SKAC“ (Schulkontext ActivityClocks) auch für die Bewertung der Leistung von Lernenden verstehbare Methoden für die Lehrenden. … und zwar genau für die in der Studie beschriebene Situation von (Mobil-)Medien gestütztem Unterricht. Da uns auch dies nicht reicht,… Weiterlesen »Schulkontext und die ICILS – Studie (Kurzkommentar)

Augmented Reality auf der Didacta 2014

Wenn an mehreren Orten zeitgleich oder auch leicht verzögert die gleiche Idee umgesetzt wird, ist das in der (Wissenschafts-)Geschichte oft ein Zeichen dafür gewesen, dass an der Idee etwas dran ist. Augmented Reality für Schulbücher scheint so etwas zu sein. Hier zunächst Bilder unseres Prototyps von 2012, präsentiert u. a. auf der DPG-Tagung 2012 (PDF-Tagungsprogramm) in Mainz. (Elemente in nachfolgenden Bildern stehen unter den jeweils angegebenen Lizenzen von Wikipedia und NASA): Wir freuen uns, dass diese Möglichkeiten jetzt breiter bekannt werden und fühlen uns in diesem Punkt in unseren Konzepten bestätigt. Da wir schon sehr sehr lange mit den dahinterstehenden Technologien arbeiten, es Schulbuchverlagen selbst vorgeführt und eigene Tests in der Schule damit durchgeführt haben, kennen wir Vorteile und Nachteile dieser Idee. Vorteile: Es gibt definitiv einen „Wow“-Effekt; sowohl bei den… Weiterlesen »Augmented Reality auf der Didacta 2014

Bewertung im mediengestützten Unterricht mit Tablets und SmartPhones

(Gerechte) Bewertungen von SchülerInnen sind im normalen Unterrichtsbetrieb ohnehin schon schwierig. Sie gelingen im Rahmen „analoger“ Unterrichtsgestaltung nur, indem sich die Lehrkräfte nach und nach auf Einzelne fokussieren. Dazu dienen im Wesentlichen die Methoden der Beobachtung und Interaktion von und mit SchülerInnen. Weder die eine noch die andere Methode steht jedoch im mediengestützten Gruppenunterricht bisher sinnvoll zur Verfügung. Zu unseren noch „schlummernden“ Lösungen gehört ein Konzept, die Aktivitäten Lernender zu visualisieren und damit eine realistische Bewertung zu ermöglichen. History Dieses Konzept namens „ActivityClocks“ war Teil meiner wissenschaftlichen Arbeit in der AG Nordmeier/Didaktik der Physik an der Freien Universität Berlin. Folgende Grundsätze haben die Ausarbeitung beeinflusst: LehrerInnen sollten in der Lage sein, die Aktivitäten Lernender beim Gebrauch interaktiver Medien real zu beurteilen. LehrerInnen sollten dazu nicht genötigt sein, komplexe Statistiken von Trackingdaten… Weiterlesen »Bewertung im mediengestützten Unterricht mit Tablets und SmartPhones

Lrrrnja, the mobile learning character

The Advent of „Lrrrnja“, the Mobile Learning Character

Schulkontext kann hier, online, nur Kurzinformationen der entwickelten Konzepte und Lösungen zeigen. Startups würden das den „Stealth-Modus“ nennen. Es wird in der nächsten Zeit dabei bleiben, dass wir unsere aktuellen Ergebnisse nur in persönlichen Vorführungen zeigen. Um die immer mehr zunehmende Zahl an Besuchern hier trotzdem nicht zu langweilen, werden wir – ein bisschen abstrakter – an dieser Stelle zeigen, wie man sich die mit Worten beschriebenen Lehr-/Lernsitutationen vorstellen kann. Das ist der erste Auftritt von Lrrrnja einem mobil lernenden Character. Lrrnja wird oft auch in Gruppen und – in etwas größerer Instanz – auch als Lehrender auftreten. Wir freuen uns darauf und hoffen, damit so viel Spaß zu verbreiten, wie wir bei der Entwicklung haben!!